Literatur

Broschüre von TEST BIOTECH zu neuer Gentechnologie

Testbiotech_Neue Gentechnikverfahren (PDF)

5 Forderungen:

Die biologische Vielfalt schützen!

Wenn gentechnisch veränderte Organismen ihr Erbgut in natürlichen Populationen verbreiten, gleicht dies einem Eingriff in die ,Keimbahn‘ der biologischen Vielfalt. Dies wird sich auf alle künftigen Generationen der betroffenen Arten und somit auch auf das Ökosystem insgesamt auswirken. Wir fordern wirksame Maßnahmen gegen eine unkontrollierte Ausbreitung gentechnisch veränderter Organismen.

Umwelt & Gesundheit schützen!

In der EU sind bereits über 50 verschiedene gentechnisch veränderte Pflanzen für die Verwendung in Lebens- und Futtermitteln zugelassen. Die Nutzung solcher Pflanzen ist mit zu vielen Risiken und Unsicherheiten verbunden. Wir fordern, dass dem Schutz von Umwelt und Gesundheit Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen eingeräumt wird.

Die Wahlfreiheit sichern!

Gegenwärtig ermöglichen die Standards der EU den Schutz der gentechnikfreien Lebensmittelerzeugung und die Reinhaltung von Saatgut. Außerdem ist eine verpflichtende Kennzeichnung für Produkte aus gentechnisch veränderten Organismen vorgeschrieben.  Freihandelsabkommen wie CETA bedrohen diese Standards nun. Wir fordern, dass die Wahlfreiheit gewährleistet bleibt – sie muss Vorrang gegenüber den Interessen des freien Handels haben.

Die Macht der Konzerne beschränken!

Große Gentechnik-Konzerne kontrollieren nicht nur mit Patenten den Verkauf, sondern auch die Forschung an ihrem Gentechnik-Saatgut. Zudem nehmen industrienahe Experten vielfach Einfluss auf Behörden und Gremien, die mit der Risikobewertung gentechnisch  veränderter Pflanzen betraut sind. Wir fordern die Stärkung unabhängiger Risikoforschung. Der Einfluss der Industrie auf Risikoforschung und Zulassungspraxis muss zurückgedrängt werden.


luest - RegierungenChristiane Lüst – Regierungen, die gentechnisch veränderte Nahrungsmittel zulassen, verletzen die Menschenrechte? – Agrogentechnik vor dem UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte

Deutschland und die UN-Auflagen nach Gesundheitsschutz und Gensoja-Importstop

Eine spanische und englische Fassung ist gerade in der Übersetzung und in Kürze auch als E-Book verfügbar. Notwendig wurde das Buch aufgrund vieler Anfragen zu den Auflagen, die wir bei der UNO für die Regierungen erwirkt haben. Die NGOs weltweit, Menschenrechtsgruppen – oder auch das Menschenrechtstribunal ganz aktuell jetzt in Mexiko – können und sollen das Buch für ihre Arbeit nutzen. Denn: je mehr wir es schaffen, das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen und die Auflagen bei den Regierungen von allen Seiten immer wieder öffentlich einzufordern – umso eher verändern wir etwas!

Das Buch ist im Hofladen und im Buchhandel für € 19,90 (Wiederverkäuferrabatt 30 %) erhältlich. Davon gehen 2 € als Spende an meine internationale Netzwerk-Organisation „Aktion GEN-Klage“. (www.stopptgennahrungsmittel.de) (Die Site wird in Kürze überarbeitet)

Mit den Spenden werden u.a. die Klagen vor dem Europäischen Gerichtshof, die Berichte für den UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte und Forschungsprojekte unterstützt.

ISBN-Nummer: 978-3-86747-052-0
Christiane Lüst 2013
Seitenhieb-Verlag Reiskirchen
ulenspiegel druck gmbh Andechs

bei Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/3867470529/


Seiten aus Schadensbericht GEntechnik BÖLW ThenSchadensbericht GEntechnik BÖLW Then

 

 

 

 

 

 

 


GENFOOD

umschlag_genfood_RZ.inddDas aktuelle Handbuch

von Max Annas und Jürgen Binder

15 x 20 cm | 208 Seiten | Klappenbroschur
€  15,- (D) | € 15,50 (A) | SFr 20,90 (CH)
ISBN 978-3-936086-45-4


Sicherheitsrisiko Gentechnik

cover_risiko_RZ.inddvon Árpád Pusztai und Susan Bardócz
Beiträge von Hans R. Herren und Antônio Inácio Andrioli

mit DVD
»Árpád Pusztai, Whistleblower«

15 x 20 cm | 180 Seiten | Fadenheftung, broschiert
€ 18,- (D) | € 18,50 (A) | SFr 24,90 (CH)
ISBN 978-3-936086-50-8


Wirbelsturm_und_Flaechenbrand_-_Cover

Wirbelsturm und Flächenbrand

das Ende der Gentechnik von Klaus Faißner

  •  Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: Faißner, Klaus (Januar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 320001749X
  • ISBN-13: 978-3200017498
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,2 x 1,2 cm

 


AGRO-Gentechnik: die Saat des Bösen

Agro_Gentechnik_Die_Saat_des_Bösendie schleichende Vergiftung von Böden und Nahrung

Antônio Inácio Andrioli
emu-Verlag, 2006
ISBN: 3891891520, 9783891891520


Monsanto auf Deutsch:

61sDsNT9SDLSeilschaften der Agro-Gentechnik zwischen Firmen, Behörden, Lobbyverbänden und Forschung – von Aachen bis Rostock!

  • Autor: Bergstedt
  • Verlag: SeitenHieb, 2011
  • ISBN: 386747043X, 9783867470438

 

Kommentare sind geschlossen